Warning: preg_replace(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 4 in /is/htdocs/wp11061367_YTEV4L3Q28/www/dr-raab.de/www/framework/core/TempPath.php on line 15

Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when headers already sent in /is/htdocs/wp11061367_YTEV4L3Q28/www/dr-raab.de/www/framework/main.php on line 61
Willkommen in der Praxis für Zahnheilkunde von Dr.med.dent. Reinhard Raab Einzelimplantate Seitenzahngebiet

EINZELZAHNIMPLANTATE SEITENZAHNGEBIET

Priorität hat die Schonung gefährdeter Nachbarstrukturen

Bei den Seitenzahnimplantaten spielt der optimale Zahnfleischverlauf eine eher untergeordnete Rolle. Es geht vielmehr darum ein optimales Verhältnis von Implantatlänge zu Kronenlänge zu erreichen. Als Faustregel gilt, dass die Krone immer kürzer sein sollte als das im Knochen befindliche Implantat.

Chirurgisches Vorgehen

Die Abwägung erfolgt hauptsächlich unter dem Gesichtspunkt, dass die Nachbarzähne geschont werden können und der Knochen möglichst lange erhalten wird. Bei der Entfernung des Zahnes ist darauf zu achten, dass die Alveole (knöchernes Knochenbett rings um den Zahn) komplett erhalten werden kann um störende Einbrüche am Knochen zu vermeiden. Die Wurzeln der Nachbarzähne, die Kieferhöhle, der Nasenboden und der nervus mandibularis sind im Seitenzahngebiet die Herausforderung.

Minimaler Knochenverlust

Fehlt lediglich wenig knöcherne Unterstützung im oberen Zahnfleischbereich bei sonst ausreichendem Knochenangebot, kann durch einen so genannten Rolllappen das Defizit ausgeglichen werden. Dabei wird beim Freilegen des Implantats das Zahnfleisch nicht entfernt um die Verbindung zwischen Implantat und Krone herzustellen. Das Zahnfleisch wird von palatinal (zum Gaumen hin) vom Knochen abgelöst, eingeschlagen und buccal vernäht.

Mittlerer Knochenverlust

Fehlen einige Millimeter, transplantiert man Knochen, den man beim Bohren durch einen Filter aufgefangen hat. In einigen Fällen erfolgt die Knochenentnahme in der Unterkiefer-Kinnregion oder distal (hinter) den Seitenzähnen.

Große Knochendefekte

Bei den großen Defekten, es fehlen mehr als 5 Millimeter in der Höhe, erfolgt die Transplantation eines Knochenblocks, der in einem Stück entnommen wurde. Bei sonst günstigen Voraussetzungen kann der Defekt auch mit einer Membran (Folie) abgedeckt werden, damit sich darunter wieder neuer Knochen bilden kann. Die Folie wird dabei als Zelt gestaltet und mit kleinen Nägeln oder Schrauben befestigt.

"Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag."
Charly Chaplin

Praxisbrief

Melden Sie sich hier an, wenn Sie über Aktuelles aus dem Bereich Zahnmedizin informiert werden möchten.